MMS – Der Durchbruch

28%ige Natriumchlorit-Lösung (zur Wasserdesinfizierung)

Dieser Durchbruch kann Ihr Leben retten oder das eines anderen geliebten Menschen. Die Antwort auf AIDS, Hepatitis Typ A, B und C, Malaria, Herpes, Tuberkulose, viele Krebsarten und andere schlimme Krankheiten der Menschheit ist jetzt gefunden worden. Viele Krankheiten können ab jetzt einfach kontrolliert werden. Bei Feldstudien in Afrika wurden mehr als 75.000 Menschen von Krankheiten geheilt. In einem Gefängnis in Malawi, Ostafrika, wurde ein wissenschaftlicher Test durchgeführt. Unabhängige Tests, die von der Regierung von Malawi durchgeführt wurden, ergaben dieselben 99-prozentigen Heilungsresultate. Über 60 Prozent der in Uganda behandelten AIDS-Diagnostizierten waren innerhalb von drei Tagen beschwerdefrei; innerhalb eines Monats waren es 98 Prozent. Dutzende anderer Krankheiten wurden erfolgreich behandelt und können mit diesem neuen Mineral-Supplement kontrolliert werden. Es funktioniert auch bei Erkältungen, Grippe, rauhem Hals, Warzen, Mundsoor, und Abszessen der Zähne.

Der Erfinder glaubt, dass diese Information zu wichtig für die Welt ist, als dass eine singuläre Gruppierung sie ihn Besitz nehmen dürfte. Das kostenlos downloadbare E-book auf dieser Seite gibt Ihnen die kompletten Details dieser Entdeckung. Bitte helfen Sie dabei mit, es weiterhin kostenlos verfügbar zu halten. Es gibt bereits so viele medizinische Tatsachen, die unterdrückt werden, und diese Erfindung darf nicht auch auf diese Liste kommen. Dieses Buch erzählt die Geschichte der Entdeckung und wie man das Präparat herstellt und benutzt. Dieses Buch kann Ihr Leben retten. Geben Sie ihm eine Chance.“

Anmerkung von unserer Seite:                                                                                     Wir würden uns freuen, wenn das Mittel und unsere Veröffentlichung dazu beiträgt, Menschen in Notfallsituationen zu helfen. Die Information darüber betrachten wir als moralische Pflicht. Bedenken Sie jedoch eine eigene weiterführende Entwicklung, damit Ihr Immunsystem Sie natürlich gesund erhalten kann und Sie nicht im Stich läßt. Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Begleiterinnen und Begleiter.

Leseprobe 1 zum Buch von Jim Humble MMS – Der Durchbruch
Der Text stammt aus Kapitel 9

Es mag Ihnen vielleicht schwerfallen, dies zu glauben, aber die US-amerikanische FDA hat bislang alle Mittel, die effektiv gegen Krebs helfen, rigoros unterdrückt. Ebenso hält sie Informationen darüber zurück, wie sich durch Vitamine Herzinfarkte verhindern lassen; und auch andere Informationen und Produkte, die in irgendeiner Weise den Gewinn der großen Pharmakonzerne schmälern könnten, erhalten keine Chance.

Vertrauen Sie mir nicht einfach blind; informieren Sie sich selbst. Gehen Sie ins Internet und geben Sie in eine beliebige Suchmaschine die Begriffe „FDA Suppression“ bzw. „FDA“, „Zurückhalten“ und „Informationen“ ein. Sie werden auf massenweise Material stoßen, das teilweise bis in die 1930er zurückreicht. Es kommt oft genug vor, dass der Autor eines dieser Werke im Gefängnis landet und man ihm sagt, man werde die Anklage zurückziehen, wenn er seinerseits seine Behauptungen widerrufe. Wenn der Verfasser dann völlig abgebrannt und sein Wille gebrochen ist, gibt er meistens auf. Derzeit werden hunderte medizinisch relevanter Tatsachen zurückgehalten, die weltweit tausenden von Menschen das Leben retten könnten. Es gibt Berichte über Personen, die auf rätselhafte Weise ums Leben kamen, nachdem sie versucht hatten, solche Tatsachen öffentlich zu machen. Bitte tun Sie dies nicht als den hanebüchenen Unfug von irgendwelchen verrückten Verschwörungstheoretikern ab. Das MMS ist ebenfalls eine solche medizinische Tatsache, die man versuchen wird zu unterdrücken. Probieren Sie das Mittel aus und finden Sie selbst heraus, dass es wirkt. Ihr Leben sowie das tausender oder vielmehr Millionen anderer Menschen steht auf dem Spiel. Ist das nicht Grund genug, es zumindest auszuprobieren? Recherchieren Sie ein paar Stunden zu diesem Thema. Die Informationen sind da.
Symptombekämpfung

Die moderne Medizin – in Gestalt unserer Ärzte – behandelt bloß Symptome. 99 Prozent aller in der Apotheke erhältlichen Medikamente beschränken sich darauf, Symptome zu bekämpfen. Mit anderen Worten: Wenn Sie wegen Kopfschmerzen zum Arzt gehen, verschreibt der Ihnen etwas gegen die Schmerzen, ohne nach der Ursache zu suchen. Wenn Sie Schlafstörungen haben, verschreibt der Arzt Ihnen Schlaftabletten, ohne nach der Ursache für Ihre Schlaflosigkeit zu forschen. Bei einer Arthritis im Knie erhalten Sie ebenfalls Schmerzmittel, ohne dass der Arzt nach dem Auslöser der Arthritis sucht. Leiden Sie an Verdauungsproblemen, verschreibt der Arzt Ihnen eine Pille, die die Säure bindet und dafür sorgt, dass die Nahrung unverdaut durch den Körper wandert. Vielleicht gibt er Ihnen auch noch etwas, das den Verdauungsprozess ersetzt. Nur nach der Ursache für das Verdauungsproblem sucht er nicht. Es sind tausende von Medikamenten auf dem Markt, die sich allein gegen Symptome richten, und bei vielen von ihnen ist der Tod eine mögliche Nebenwirkung. Alle Medikamente haben Nebenwirkungen. Nicht bei allen steht Tod mit auf der Liste, aber dennoch hatten die meisten dieser Medikamente im Laufe ihrer Geschichte schon tödliche Folgen.

Was glauben Sie, warum die Medikamente auf der ganzen Welt, besonders aber in den USA, fast ausschließlich Symptome bekämpfen anstatt die Krankheitsursache? Das ist kein Geheimnis, viele wissen es schon lange. Fragen Sie eine beliebige Person, die sich für Gesundheitsfragen interessiert: Medikamente behandeln Symptome, und die medizinische Forschung der Pharmakonzerne ist auf die reine Symptombekämpfung ausgerichtet – nicht etwa darauf, die Ursache einer Erkrankung zu finden. Das Problem nämlich ist, dass man, wenn man die Ursache für eine Krankheit oder ein gesundheitliches Problem findet, diese Erkrankung meistens heilen könnte. Dann wird man aber seine Medikamente nicht mehr los, sprich: Der Betroffene kauft sie nicht immer und immer wieder, bis er schließlich tot umfällt. Hier geht es um Milliarden von Dollar.

Symptombekämpfung heilt nicht und ändert nichts am bestehenden Problem. Warum gibt es wohl seit 80 Jahren keine bedeutenden Fortschritte in der Krebstherapie? Mit ein, zwei kleineren Ausnahmen werden heute noch dieselben Methoden angewandt wie vor 100 Jahren. Die Entwicklung ist in unzähligen Bereichen mit Riesenschritten vorangegangen, nur nicht in der Behandlung von Krebs und anderen Erkrankungen. Zwar wird die Behandlung immer ausgefeilter; man verfeinert die Medikamente und die Nadeln, verbessert die Röntgengeräte, legt umfangreichere Akten an und benutzt modernere Meßgeräte, um die Dauer einer Anwendung zu messen. Aber die Behandlungsmethode selbst ändert sich nicht.
Unsere Anmerkung: In Deutschland ist das nicht viel anders!
Die Pharmaunternehmen beschäftigen für Milliarden von Dollar zwei Anwälte bzw. Anwaltskanzleien pro US-Kongressabgeordneten und Senator. Wieder und wieder versuchen sie, Vitaminpräparate zu unterdrücken. Alle Fakten hier darzulegen, würde den Rahmen sprengen. Bitte forschen Sie selbst nach. Informationen und Beweise gibt es zuhauf; die Wahrheit lässt sich nun einmal nicht unterdrücken. Im Internet finden sich tausende Dokumente zu diesem Thema. Die Pharmaindus­trie wendet Milliarden von Dollar auf, um Einfluss auf den US-Kongress zu nehmen, und gibt vor, dies geschehe aus Sorge um die Bevölkerung. Aber glauben Sie wirklich, es sei in unserem eigenen Interesse, wenn wir keine Informationen über Vitamine erhalten? Die Wahrheit betrifft alle Länder der Welt. Gerade erst hat die FDA ihren Plan bekannt gegeben, die Hälfte aller Firmen zu schließen, die alternative Heilmittel herstellen. Letztlich hat es die FDA doch noch geschafft, dem US-Kongress ein Gesetz abzuringen, das alle Nahrungsergänzungsmittel der Kontrolle durch die FDA unterstellt.

MMS ist so einfach zu handhaben, dass man keinen Arzt dafür braucht. Die Weltbevölkerung kann sich durchaus selbst heilen. Das heißt, dass sich die FDA an der Unterdrückung dieses Mittels erst einmal die Zähne ausbeißen dürfte. Für die Menschen, die Kranken und Leidenden, ergibt sich somit ein kleiner zeitlicher Vorsprung. Wie lange, das bleibt abzuwarten. Im Moment aber kann die FDA nicht einfach eine Handvoll Ärzte verhaften oder den Autor dieses Buches ins Gefängnis werfen (schon deshalb nicht, weil sie mich nicht finden wird). Zum Glück bin ich nicht an ein umfangreiches Labor und somit an einen bestimmten Ort gebunden. Andererseits braucht die FDA mich nicht, um die Verbreitung des Präparats zu stoppen. Die Milliarden von Dollar in ihrem Rücken jedenfalls werden sie drängen, mich aufzuhalten, denn ein Großteil dieses Geldes geht verloren, wenn MMS weltweit bekannt wird. Bitte, bitte halten Sie es zumindest für möglich, dass ich Recht haben könnte.

Denn hier nun kommen Sie ins Spiel. Nun liegt es an Ihnen. Ich habe getan, was ich konnte. Nun sind Sie, der Leser, an der Reihe, die Informationen weiterzugeben. Das klappt, wenn Sie einfach all ihren Freunden und Bekannten davon erzählen. Je mehr Menschen Sie dazu bewegen können, dieses Buch zu lesen, und je mehr Menschen Sie davon erzählen, bevor die Pharmaindustrie Wind von dem Präparat bekommt, desto unwahrscheinlicher ist es, dass es noch aufgehalten werden kann. Bislang sind die Konzerne derart überzeugt davon, dass ich ein Scharlatan sei, dass sie mich nicht weiter beachtet haben. Das ist mein einziger Schutzschild. Anders wird es aussehen, wenn ihnen die ersten Fälle von Heilungserfolgen zu Ohren kommen. Dies nun ist die zweite Auflage meines Buches. Die erste Auflage ist vergriffen, und tausende Menschen sind von allen möglichen Krankheiten geheilt worden. Aber viele, die dieses Buch gelesen haben, haben die Informationen nicht weitergegeben. Viele schon, aber viele auch wieder nicht. Wenn wir aber gewinnen wollen, dann müssen noch viel mehr Leute aktiv werden und das Buch verbreiten.

Es gibt einen bestimmten Punkt. Ich weiß nicht, wie viele Menschen dafür nötig sind, aber von diesem Punkt an kann uns niemand mehr aufhalten. Wenn wir an diesem Punkt angelangt sind, dann kann uns die Tür nicht länger vor der Nase zu­geschlagen werden. Dann nämlich haben so viele Menschen von MMS erfahren, es ausprobiert und für gut befunden, dass dies einfach unmöglich ist. Glauben Sie mir. Wenige Menschen bewirken nichts; es braucht schon Millionen, die wissen, dass es hilft. Bitte helfen Sie mit. Probieren auch Sie das Mittel aus oder freunden Sie sich zumindest damit an, dass die Öffentlichkeit ein Recht hat, davon zu erfahren. Bringen Sie so viele Leute wie möglich dazu, sich den ersten Teil des Buches kostenlos herunterzuladen und/oder sich beide Teile in gedruckter Form zu kaufen. Und wenn Sie MMS erfolgreich bei sich selbst oder anderen angewandt haben, dann sagen Sie es weiter. Vielleicht bleiben uns nur wenige Monate; wahr­scheinlich haben wir nicht einmal ein Jahr Zeit, all diese Informationen an die Öffentlichkeit zu bringen. Leid, Elend und Tod von Millionen von Menschen liegen in Ihrer Hand. (Tut mir leid, dass ich so dramatisch klinge, aber so ist es nun einmal.)

Noch einmal: Geben Sie die Begriffe „FDA“, „Zurückhalten“ und „Informationen“ bei Google ein, und Sie werden sehen, dass ich die Wahrheit sage. Ansonsten werden Sie spätestens dann wissen, wie Recht ich hatte, wenn die Pharmaindustrie anfängt, die Öffentlichkeit durch Kampagnen davon zu überzeugen, dass alle in diesem Buch dargestellten Tatsachen Unsinn sind. Ihr Problem wird jedoch sein, dass jeder das Mittel ausprobieren kann. Das jedoch wird sie nicht aufhalten, denn sie weiß, dass sie, indem sie Angst vor dem Präparat schürt, Millionen Menschen davon abhalten kann, es überhaupt als Behandlungsmethode in Erwägung zu ziehen. Daher brauchen wir unsererseits Millionen von Menschen, die das Mittel erfolgreich getestet haben. Nehmen Sie an unserem Kreuzzug teil – es stehen zahllose Leben auf dem Spiel. Natürlich wird es nie eine solche Kampagne der FDA und der Pharmaindustrie geben, wenn Sie die Informationen nicht weitergeben.

Noch einmal möchte ich mich für meinen dramatischen Tonfall entschuldigen, aber ich bin jetzt 74 Jahre alt und habe gelernt, dass Leute lieber die harten Fakten vorgelegt bekommen, als mich „um den heißen Brei“ herumreden zu hören.

Ich möchte zudem betonen, dass alle zusätzlichen Einnahmen aus dem Verkauf des Buchs in mein Projekt zur Bekämpfung von Krankheiten in Afrika fließen. Inzwischen bin ich der Kinnaman-Stiftung beigetreten. Man kann bei der Kinnaman-Stiftung für mein Afrika-Amerika-Projekt zur Verbreitung von MMS spenden, und eine solche Spende ist steuerlich absetzbar.

Bedenken Sie immer, dass das Mineralpräparat keine Krankheiten heilt, sondern lediglich das Immunsystem unterstützt.

Behalten Sie auch das Urheberrecht im Gedächtnis. Im Falle meines Todes wird [die englische Ausgabe] dieses Buchs öffentliches Eigentum.